Logo  
 


 
Projekt Theodor-von-Hidebrandt-Platz, Neu-Ulm
Auftraggeber
Stadt Neu-Ulm
Leistungen Leistungsphasen 1 bis 8
Partner örtliche Bauleitung: Berthold Stückle
Fotos: Christo Libuda - Lichtschwärmer, Berlin und plancontext
Bauvolumen 555.000.- € netto
Fläche rund 4.400 m²
Realisierung 2001 - 2008

Download Projektdatenblatt Stadtplatz Neu-Ulm

Theodor-von-Hildebrandt-Platz, Neu-Ulm

weiter
Liste zurück
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Theodor-von-Hildebrandt-Platz am neuen Bahnhof Neu-Ulm wurde zur Visitenkarte der Stadt. Er inszeniert den Übergang von der zukünftigen Stadterweiterung zu den Resten der historischen Wallanlage. Zur Gartenschau 2008 bildete der Platz den innerstädtischen Eingang. Ein ruhiges, abgesenktes "Parterre" wird beidseitig flankiert von Durchgangsbereichen entlang der späteren Neubebauung. Gestalterisches Vorbild sind historische "Heckentheater": Die perspektivische Wirkung des Platzes wird durch Gehölzstreifen verstärkt, zusätzlich entstehen geschützte Sitznischen. Den räumlichen Abschluss des Platzes bildet ein Pavillon mit seitlichen, begrünten Wänden. Er stellt zugleich den Übergang zum Zeitfenster mit Aussichtsdeck auf einer Ruine der ehemaligen Stadtbefestigung (Caponniere) dar.